Berliner Tulpe für "Buntes Kreuzberg"

Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat am Montag, den 11.12.2006 um 18.00 Uhr im Berliner Rathaus die Preise überreicht. Alle drei Preisträger sind in Kreuzberg aktiv.

Die Berliner Tulpe für den Deutsch-Türkischen Gemeinsinn – ein Preis von Radyo Metropol FM, der Senatskanzlei Berlin, dem Beauftragten des Senats für Integration und Migration und der Werkstatt der Kulturen im Wert von 10.000 Euro und gestiftet von der Körber-Stiftung ist 2006 zum ersten Mal in Berlin ausgeschrieben worden und 27 Projekte und Vereine hatten sich beworben.

Die Jury bildeten Günter Piening (Beauftragter für Integration und Migration des Senats von Berlin), Prof. Dr. Rita Süssmuth (Bundestagspräsidentin a. D), Edzard Reuter (ehem. Vorstandsvorsitzender der Daimler-Benz AG), Reinhild Winkler (Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Berlin), Tanja Wedhorn (Schauspielerin), Nihat Sorgeç (Geschäftsführender Gesellschafter des Bildungswerk in Kreuzberg GmbH), Emine Sevgi Özdamar (Autorin und Kleist-Preisträgerin 2004), Bahattin Kaya (Vorstandsvorsitzender der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung Berlin-Brandenburg e.V), Murat Topal (Comedian) und Idil Üner (Schauspielerin).

Die beiden zweiten Preise gehen an den Verein der Freunde der Lemgo – Grundschule e. V. und die Aktion „Buntes Kreuzberg“.

Den ersten Preis erhält Diyalog e.V., Verein für kulturellen Austausch, der seit 11 Jahren ein internationales Theaterfestival in Berlin organisiert und mit dem wir auch in diesem Jahr im Rahmen des Diyalog Strassenkinder-Projekts kooperiert haben.

Wir freuen uns sehr, diesen Preis mit zwei weiteren engagierten Projekten aus Kreuzberg und stellvertretend für alle Haupt- und Ehrenamtlichen TeilnehmerInnen der Aktion „Buntes Kreuzberg“ entgegennehmen zu dürfen.